iE – international Experience

international Experience Schweiz wurde im Jahr 2005 als Verein gemäss Art. 60ff.ZGB mit Sitz in Filzbach gegründet und bezweckt die Förderung von pädagogischen, kulturellen und internationalen Begegnungen. Der Verein verfolgt ausschliesslich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Den Ursprung hat unsere Organisation in Deutschland.
iE – international Experience – wurde im Jahr 2000 in Lohmar (bei Köln) als gemeinnütziger Verein gegründet. Die erfahrensten Mitarbeiter in unserem Team engagieren sich jedoch schon mehr als 40 Jahre im internationalen Schüleraustausch.

Der Grundstock für den erfolgreichen Ausbau des Vereins war gelegt. Heute ist iE eine weltweit vernetzte Organisation mit eigenen Büros oder Repräsentanten in 18 Ländern.

Wir wissen, was wir tun – und wir lieben unsere Arbeit! Hier laden wir dich ein, uns etwas näher kennenzulernen. Erfahre mehr über deine Vorteile und das iES Team!

Vision

Imagine – develop – grow
Mit unserer Tätigkeit als Schüleraustauschorganisation möchten wir unseren Teil zur Entwicklung unserer Jugend beitragen. Wir fördern interkulturellen Austausch, Bildung und Verständnis und engagieren uns somit für Weltoffenheit, Tatendrang und soziale Kompetenz.

Leitbild

Motiviert
Wir lieben unsere Arbeit und sind daher hochengagiert und motiviert um unseren Teilnehmer den besten Service zu bieten.

Weltweit

Wir verfügen über ein internationales Netzwerk mit eigenen Büros oder Repräsentanten in 18 Ländern. Wir sind ständig in Kontakt mit unseren Kollegen, Partnern, Schülern und Eltern überall auf der Welt – entweder persönlich oder über unsere Online - Plattform.

Nah

Wir sind immer an der Seite des Schülers. Bei uns gibt es nur Namen keine Nummern. Wir bieten umfassende Beratung, persönliche Betreuung und kurze Kommunikationswege. Das unterscheidet uns von grossen Austauschorganisationen. Unser Versprechen: Unsere Schüler und die Eltern haben immer einen Ansprechpartner, der immer für sie da ist. Ob am Heimatort oder später im Ausland.

Flexibel

Wir gestalten für jeden Schüler individuell seinen Austausch, auf seine Interessen, seine Fähigkeiten, seine Persönlichkeit, seine Bedürfnisse und Ziele abgestimmt.

Vertraut
Wir bauen auf Vertrauen, intern und auch in Zusammenarbeit mit unseren Teilnehmern. Wer uns noch nicht kennt, kann sich an der Intermundozertifizierung orientieren. Auch unsere Partner wurden von diversen Organisationen und Institutionen weltweit ausgezeichnet, weil sie strukturiert und gut organisiert arbeiten und sie täglich für das Wohl der Schüler einsetzen.

Engagiert
Wir möchten Bildungschancen für alle schaffen: Wir möchten allen Familien und allen Jugendlichen den Zugang zu Bildung und interkulturellem Austausch ermöglichen – unabhängig von ihrem finanziellen Background. Deshalb engagieren wir uns für die Vergabe von Stipendien und Finanzhilfen.

Gemeinnützig
Als gemeinnütziger Verein sind wir vor allem dem Gemeinwohl verpflichtet, nicht der Gewinnmaximierung. Eines unserer wichtigsten Ziele ist es, durch den internationalen Schüleraustausch das Verständnis zwischen Völkern und Kulturen zu fördern.

Unsere Ziele

Als gemeinnütziger Verein ist es das Hauptziel unserer Arbeit, das Gemeinwohl zu fördern. Auch fühlen wir uns der Idee von US-Senator J. William Fulbright verpflichtet – einem wesentlichen Begründer des Schüleraustauschs und Namensgeber für das gleichnamige Fulbright-Programm (www.fulbright.org). Das heisst konkret:

Wir engagieren uns für

… den interkulturellen Austausch als Mittel zur weltweiten Völkerverständigung.
… hohe Bildungschancen und -standards – unabhängig vom sozialen und finanziellen Hintergrund.
… Weltoffenheit und Verständnis, Toleranz und Respekt gegenüber allen Mitmenschen.

Denn wir sind der Überzeugung, dass


… interkultureller Austausch die Persönlichkeit junger Menschen schult und neue Perspektiven
    eröffnet.
… Bildung der Schlüssel  für persönliche und gesellschaftliche Weiterentwicklung ist.
… Auslandserfahrung und Sprachkenntnisse in unserer globalisierten Welt entscheidend sind.
… internationale Austauschprogramme ein Instrument für Frieden und Verständigung sein können.

Jugendliche sollen mit Zufriedenheit und einem Rucksack voller guter Erfahrungen auf ihr Schuljahr im Ausland zurückblicken können. Dazu braucht es motivierte junge Menschen, informierte Eltern, fürsorgliche Gastfamilien und engagierte Schulen. Das Auslandjahr soll für alle Beteiligten ein voller Erfolg werden.

Förderung des Schüleraustausches

Mit Stipendien möchten wir noch mehr Schülern den Schüleraustausch ermöglichen. Zudem arbeiten wir ständig daran, unsere Programme besser auf Schüler mit speziellem Förderbedarf auszurichten. Wir wollen Hochbegabte und spezielle Talente fördern und weitere Schüler mit einem Handicap darauf aufmerksam machen, dass auch für sie ein Schüleraustausch möglich ist und wir diesen nach ihren speziellen Anforderungen organisieren können.
Auch Schülern über 18 Jahren möchten wir den Austausch ermöglichen oder das weiterführende Studium nach einem Schüleraustausch.

Instagram Instagram