Leben an der Privatschule und in der Familie

Das Leben an einer Privatschule im Ausland ist alles andere als langweilig. Morgens besuchst du den Unterricht, am Nachmittag treibst du Sport oder widmest dich anderen ausserunterrichtlichen Aktivitäten – und durch die Unterbringung in deiner Gastfamilie lernst du Land und Leute intensiv kennen. Mehr Abwechslung geht nicht!

Ein typischer Schultag

Der Tagesablauf an einer Privatschule ist in der Regel klar strukturiert. Der Unterricht startet gegen 8 Uhr und dauert bis 15 bzw. 16 Uhr. Zwischendurch gibt es eine längere Mittagspause. Den Nachmittag verbringst du mit deinen Mitschülern auf dem Sportplatz, im Musikstudio oder in den verschiedenen Schul-„Clubs“. Das Sport- und Freizeitangebot ist enorm – du kannst dich also nach Belieben austoben, im Wettkampf üben oder die musikalisch-künstlerischen Einrichtungen auf dem Schulgelände nutzen!

Wertvolles und Wissenswertes

Privatschulen vermitteln weit mehr als erstklassige Bildung – nämlich Werte wie Eigenverantwortung, Disziplin, Fairplay und Gemeinschaftssinn. Bei allen Aktivitäten steht immer der einzelne Schüler im Mittelpunkt: Seine individuellen Talente, seine Potenziale werden gezielt gefördert. Hervorragende Leistungen – ob gute Schulnoten oder Top-Ergebnisse im Sport –, werden hier allgemein anerkannt, auch von Mitschülern. In einem so inspirierenden Lernumfeld haben Schüler Spass daran, ihr Bestes zu geben. Je nach Schule repräsentiert man die Gemeinschaft durch Schuluniformen oder spezielle „Dress Codes“.

Dein Leben in der Gastfamilie

Unbekannte Orte, fremde Menschen, eine neue Sprache, eine andere Art zu leben – an all das muss man sich natürlich erst einmal gewöhnen. Deine Gastfamilie hilft Dir dabei: Sie ist der Schlüssel zu Deiner neuen Umgebung und Deine erste Anlaufstelle im Alltag. Für Deine Gastfamilie bist Du wie ein weiteres Familienmitglied – mit allen Rechten und Pflichten. Damit Ihr auch wirklich optimal zueinander passt, wählen wir unsere Gastfamilien sehr sorgfältig aus und lernen Euch beide im Vorfeld so gut wie möglich kennen.

Instagram Instagram